Logo

Wiederaufbau des Sandauer Kirchturms

Internetauftritt der Freunde und Förderer des Wiederaufbaus der Sandauer Kirche e.V.

Geschichte

Chronologie

Aktivitäten

Bilder vom Bau

Bilder von Festen

Spenden

Kontakt

besucherzähler
seit 1.6. 2012
 Webcam
auf wetter-sandau.de:

„Sandau für Sandau“ mit Gunther Emmerlich am 19.10.

Bender, Sandau, EmmerlichNiemand geringeren als Gunther Emmerlich hat Trompeter Kurt Sandau als Gast zum diesjährigen Sandautag gewinnen können. Der Sänger und Entertainer wird am Freitag, 19. Oktober, mit seinen musikalischen Freunden Sandau und Klaus Bender (Orgel) ein Benefizkonzert in der Sandauer Kirche gestalten.
„Sandau für Sandau“ heißt das Motto, das der altmärkische Trompeter – Sandau stammt aus Klein Engersen – seinen Benefizkonzerten in der Elbstadt gegeben hat. Schon zweimal hat Sandaus Ehrenbürger zugunsten des Kirchturmbaus musiziert. Diesmal bringt dazu er den wohl bekanntesten Gast mit: Gunther Emmerlich trägt nicht nur Baß-Arien und Spirituals bei, sondern auch unterhaltsame und nachdenkliche Texte. Kurt Sandau und Klaus Bender spielen außerdem auch von Bender arrangierte Instrumentalmusik für Trompete oder Corno da Caccia und Orgel.
Emmerlich, der auch durch Rundfunk- und Fernsehsendungen bekannt ist, war 20 Jahre lang Mitglied des Ensembles an der Dresdner Semperoper, wo auch Bender als Korrepetitor tätig war, d.h. er studierte als Klavierbegleitung mit den Sängern ihre Stücke ein. Sandau war Solotrompeter der Staatskapelle und des Opernorchesters, arbeitete eng mit Ludwig Güttler zusammen und gründete neben seiner eigenen „Camerata Musica Dresden“ auch die Jazzformation „Semper House Band“ mit. Seit Jahren treten die drei gemeinsam auf und unterstützen sich auch gegenseitig bei Benefizkonzerten – so auch in Sandau. Beginn ist um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei, eine Kollekte erbeten.

Im Anschluss laden die „Freunde und Förderer des Wiederaufbaus der Sandauer Kirche“ zu einem Empfang ein. Denn – ebenfalls mit initiiert durch Kurt Sandau – am Wochenende treffen sich wieder Sandaus aus aller Welt in der Stadt, die so heißt wie sie.

Plakat zum Download (875 KB)